Archiv des Autors: Gerd Wittka

Über Gerd Wittka

Chorgesang ist meine (heimliche) Leiden-schaft!

Schon als Kind habe ich bis in meine junge Erwachsenenzeit in verschiedenen Chören gesungen oder an Chorprojekten teilgenommen: Kinder- und Jugendchor St. Urbanus, Kirchenchor St. Urbanus Kirchenchor,  St. Mariä Himmelfahrt (Buer), Doppelquartett „Die Liederwolke“ ( Vokalensemble aus Gelsenkirchen-Erle) sowie bei einigen Chor- und Instrumentaltagungen des Bistums Essen unter der Gesamtleitung von Kläre Fassbender. Hier lernte ich auch zum ersten Mal Wolfgang Wilger (und auch Regina Görner) kennen.

Als ich Wolfgang in Horst wiedertraf, war ich echt froh, einen solchen fähigen (Kirchen-)Musiker in der Pfarrei zu haben. Während meiner Zeit von März 2001 bis September 2010 als Pastor in der Pfarrei St. Hippolytus, habe ich oft Gelegenheit gehabt, den ‚Jungen Chor‘ zu erleben, bei Firmgottesdiensten, bei Trauungen etc.! Einige aus meinem persönlichen Bekanntenkreis sangen oder singen noch heute mit: Ulli Nowak, Andreas Sense, Uschi Hesterkamp, Helmut Hühn … um nur einige Namen zu nennen. Es war schon immer mein Wunsch, wieder aktiv am Chorleben teilzunehmen, aber mein Dienst in der Gemeinde hat es mir wegen der häufigen Abendtermine unmöglich gemacht.

Nun, als Krankenhausseelsorger in Oberhausen-Sterkrade, kann ich besser über meine Abende verfügen und als ich zuletzt den „Jungen Chor“ in Hünxe, Schloß Gartrop am 30.12.2010, live erlebt habe, ist bei mir endlich der Groschen gefallen. Über den Jahreswechsel 2010/2011 habe ich mich dann entschieden, bei euch mitzumachen. Jetzt habe ich schon drei Proben erlebt und bin einfach glücklich damit.

Ich wünsche mir sehr, dass ich gut und gerne lange Zeit beim „Jungen Chor“ mitsingen kann. Ich freue mich sehr darauf! 🙂 Nähere Angaben zu mir finden sich auf meiner privaten Homepage: http://www.gerd-wittka.info

Mit dem Rock Orchester Ruhrgebeat (ROR) auf der Kanalbühne

Foto: © Kai Dannenberg

“Vollgas – Rock auf der Kanalbühne”

Samstag, 19. August 2017, 19.00 Uhr (Einlass um 18.30 Uhr)

Wir freuen uns, wieder einmal beim sommerlichen Konzert des Rockorchester Ruhrgebeat (ROR) auf der Kanalbühne des Nordsternparks in Gelsenkirchen-Horst mitwirken zu können.

Es wird wieder legendär!
Als Vorband tritt „The Servants“ auf.

Infos über den Kartenvorverkauf und weitere Infos zum Konzert findet Ihr hier auf der Homepage vom Rockorchester Ruhrgebeat.

Spontaneinsatz in der Osternacht 2017

Bild: www.pixabay.com, Collage: Gerd Wittka, 2017

Bild: www.pixabay.com, Collage: Gerd Wittka, 2017

 

Bei einer Chorprobe während der Fastenzeit 2017 fragte unser Chorleiter Wolfgang Wilger in die Runde, ob unser Chor nicht auch mal Interesse daran hätte, die Osternacht musikalisch in St. Hippolytus zu gestalten.
Damals hätte niemand daran gedacht, dass dieses so schnell Realität werden würde!

Wie es dazu kam

Noch vor einigen Wochen kam Wolfgang Wilger in die Chorprobe mit dem Vorschlag, ob wir nicht auch mal Lust hätten, die Osternachtsfeier musikalisch mitzugestalten?
Wir nahmen diesen Vorschlag zustimmend auf, doch niemand  konnte auch nur ahnen, dass dieses so schnell Wirklichkeit werden würde.

Am Karsamstag Vormittag trudelte Vormittags eine ‚Brandmail‘ von Wolfgang Wilger bei allen Chormitgliedern ein.
Darin die Nachricht, dass der Musiker, der ursprünglich die Osternacht musikalisch gestalten wollte, kurzfristig ausgefallen sei.

So stellte Wolfgang Wilger die Anfrage: „Hättet ihr Zeit und Lust, kurzfristig einzuspringen?“ Dabeigefügt einen Link zu einer Online-Umfrage.

Gegen Mittag hatten sich schon einige Chormitglieder an einer Online-Umfrage beteiligt, aber Wolfgang Wilger zögerte noch mit der Entscheidung, ob der Chor zum Einsatz kommen könnte.
Denn: noch waren nicht genügend Sängerinnen und Sänger aus den verschiedenen Stimmen einsatzfähig, um so einen besonderen Gottesdienst musikalisch mitzugestalten.

Online-Umfrage brachte Klarheit

Am frühen Nachmittag dann noch eine spontane whatsapp-Nachricht an die Chormitglieder. Sie brachte dann die Entscheidung: alles Stimmen ausreichend besetzt. Wir können singen!

Schnell stellte Wolfgang Wilger noch ein Liedprogramm zusammen, von dem er wusste, dass der Chor das auch ohne eigene Probe überzeugend singen konnte. Danach kurz eine Bestätigung an alle ChorsängerInnen mit allen anderen nötigen Infos, auch zum Ablauf.

Um kurz vor 21h standen dann über 40 Sängerinnen und Sänger auf der Orgelbühne der St. Hippolytus-Kirche und bekamen so – ganz unverhofft – die Gelegenheit, den wichtigsten Gottesdienst im Kirchenjahr musikalisch mit zu gestalten.

Positive Erfahrung macht Lust auf mehr

Die Resonance aus der Gemeinde war sehr positiv.
Aber auch die SängerInnen des Chores waren begeistert von diesem Einsatz.
Dies wurde auch noch mal in einer Mail deutlich, die der Chorleiter Wolfgang Wilger an Ostermontag allen Chormitgliedern schrieb und in der er sich für diesen spontanen Einsatz bedankte.

So motiviert, wird der Junge Chor Beckhausen sicherlich auch in Zukunft noch einmal die Osternacht in der Pfarrei St. Hippolytus musikalisch mitgestalten.

Verbunden mit diesen schönen Erfahrungen am diesjährigen Osterfestes wünschen wir allen unseren Freunden und Unterstützern ein frohes und gesegnetes Osterfest 2017!

UNSERE SMARTPHONE-APP für Android und Apple & Co.

‚Junger Chor Beckhausen‘ to go!

Plakat für unsere Chor-App

Hol‘ dir unsere Chor-App!

„Steck mich in die Tasche!“

‚Apps‘, diese kleinen Anwendungen für das Smartphone, sind aus dem heutigen Medien-Alltag nicht mehr wegzudenken.
Wer sich schnell und gut präsentieren will und seine Infos gut ‚unter die Leute‘ bringen will, kommt an diesen kleinen Hilfsprogrammen für Smartphone, Tablet und Co. nicht vorbei.

Auch wir sind nun auch mit einer eigenen App am Start.

Weiterlesen